Die am 06.11.20 begonnene Ausbildung zum zertifizierten Sachverständigen für Cannabis Medikation geht in die letzte Runde. 

Schriftliche Prüfungen und praktische, mündliche Prüfung stehen noch aus.

Am Horizont ist aber schon der nächste Ausbildungsgang in Sicht. Hier ist, wie nach jedem bisherigen Ausbildungsgang, ein an die aktuellen Gegebenheiten angepasstes Konzept schon in Planung.

Es wird wieder zwei voneinander unabhängige Intensivseminare (incl. Lernmaterialien) mit einer schriftlichen Prüfung geben.

Auch kann weiterhin im Anschluss ein praktischer Teil absolviert werden, der mit Fachteam und Supervision auf eine mündliche Prüfung vorbereitet.

Sie haben Interesse?

Dann schicken Sie uns doch bitte per Mail ein Motivationsschreiben mit Fokus  auf der persönlichen Motivation und den Zielen, die verfolgt werden.  Senden Sie dieses bitte an: anfrage (at) deutsche-cannabis-akademie.de

Hier ein Interview zur Ausbildung

Eine Förderung von der ARGE ist  aufgrund einer sogenannten Zulassung im Einzelfall möglich.

  • Es handelt sich um eine individuell auf den Kunden oder die Kundin zugeschnittene Maßnahme der beruflichen Weiterbildung.
  • Die Maßnahme ist von besonderem arbeitsmarktpolitischen Interesse.
  • Nach der Maßnahme kann die Kundin oder der Kunde wirkungsvoller integriert werden.

Eine Akkreditierung ist und wird jedoch vorerst nicht angestrebt.

Was macht ein Sachverständiger für Cannabis-Medikation?

Der Sachverständige für Cannabis-Medikation unterstützt mit seiner Vorarbeit (Patientenbericht) Ärzte und Patienten beim Thema medizinisches Cannabis. Er ist ausgebildet im Umgang mit medizinischem Cannabis, der Begleitung von Patienten auf dem Weg zu der Kostenübernahme, Medikation, aber auch in der Dosisfindung oder der Einstellung und Umstellung von den unterschiedlichen Blüten, Rezepturen und pharmakologischen Fertigarzneien und vielem mehr.

Er kann also seinen Sachverstand  zur Verfügung stellen bei

  • der Antragsstellung, dem Widerspruch
  • der Verordnung,
  • den Sorten, deren Zusammensetzung, Erfahrungen mit der Wirkung und eventuellen Nebenwirkungen
  • der Zusammensetzung pharmazeutischer Produkte mit Cannabis,
  • Erläuterungen zum aktuellen Forschungsstand des Endocannabinoidsystems,
  • in der Begleitung der Einstellungsphase und / oder der  Änderung der Dosierung
  • in der nachvollziehbaren, wissenschaftlich fundierten Dokumentation seiner Tätigkeit.

Er begleitet den Patienten von Beginn an, informiert, unterstützt und dokumentiert auf dem aktuellen Stand der Forschung.

Die Zusammenarbeit mit diversen Institutionen, einem interdisziplinären Team und den im Netzwerk der Sachverständigen für Cannabis-Medikation tätigen Supervisoren und Dozenten sorgt für einen hohen wissenschaftlichen Standard. Die Kompetenz des Sachverständigen für Cannabis-Medikation beruht unter anderem auf dem verpflichtenden Austausch mit anderen Berufsgruppen und einer anonymen Metadokumentation, die jederzeit einsehbar ist, ohne Patientendaten preis zu geben.

So gewährt das System der Vernetzung aktuelles Wissen durch Austausch, Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Datenerhebung.

Der Sachverständige für Cannabis-Medikation ist zertifiziert und wird auch nach der Zertifizierung noch durch Supervision begleitet.

Die Psychologische Praxis Petra Dahl steht in erster Linie als Prüfungs- und Zertifizierungsstelle zur Verfügung. Allerdings begleitet sie die Sachverständigen für Cannabis-Medikation bei Bedarf im Anschluss im Netzwerk, stellt eine Datenbank zur Verfügung und ein Forum für den sachverständigen Austausch.

Partnerschaft mit Kooperationspartnern

Die psychologische Praxis Petra Dahl arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt im Netzwerk mit verschiedenen Kooperationspartnern im Bereich Verkehr, Recht (Strafrecht) und Medizin, die sich für alle Seiten als fruchtbar erwiesen haben.

Ziele, Wertvorstellungen und Arbeitsweisen sind auf Effektivität, Wissenserweiterung und Wertschätzung der Klienten, Mandanten, Kunden ausgerichtet.

Die psychologische Praxis informiert u.a. regelmäßig mit Vorträgen zu Cannabis-Medikation.

Eine aktive enge Vernetzung mit Wissenschaft und Patienten, u.a. durch die Facebookseite MPU mit medizinischem Cannabis garantieren einen aktuellen, an den Bedürfnissen der Patienten und sie umgebender Institutionen ausgerichteten Wissensstand.

Der zertifizierte Sachverständige für Cannabis-Medikation (SVCM)

Ausbildung und Prüfung

Die psychologische Praxis bietet seit 2017 die Ausbildung zum zertifizierten Sachverständigen für Cannabis-Medikation an. Prüfungen erfolgen immer auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand. Die Ausbildung wird von Fachkräften durchgeführt.

Kompetenz und Qualität

Die psychologische Praxis Petra Dahl ist ein Unternehmen mit einer hohen Spezialisierung, gleichzeitig sehr flexibel, so kann eine individuelle und auf das persönliche Vorwissen ausgerichtete Ausbildung garantiert werden. Die Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal, Juristen, Wissenschaftlern und diversen Profis der Cannabis Medikation sichert umfassende, aktuelle und breit gefächerte Ausbildungsinhalte.

Partnerschaften

Fachanwälte:

Rechtsanwalt Dr. Jörg Becker (Leiter der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Heidelberger Anwaltsverein) 

Rechtsanwalt Patrick Welke, Fachanwalt für Strafrecht (Vereinigung Baden-Württembergischer Strafverteidiger e.V (Vorstandsmitglied))

Berater für Tätigkeiten in der Pflege

Mathias Seibel

Beraterin für den Bereich Verkehrsmedizin

Ute Geissert-Kern

Berater für medizinisches Cannabis

die Hanf Apotheke Ansprechpartner Christian Hirschfeld 

Berater für die praktische Anwendung und Dokumentation (Mailadressen)

Ahlers@sachverstandcm.de, Oldenburg

Hirschfeld@sachverstandcm.de, Bodensee

Südkurier 02.02.2020

Kaemmereit@sachverstandcm.de, Passau

svcm.matthei@online.de, Bayreuth

Hans Grewe,

Hanf heilt

Den vielen Cannabis-Patienten, die uns durch ihr Vertrauen und die enge Zusammenarbeit viel Erfahrung und Know-how vermittelt haben und vermitteln. DANKE!