Psychologische Praxis Petra Dahl  
            Diplom-Psychologin (univ.) - Systemische Therapeutin - Rechtspsychologin - Fachpsychologin für Verkehr (BDP)  
                           in Rinnthal, Landau  & als mobile Praxis - mit dem "Sachverstand" auf 4 Rädern   
 
.         

MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung)

Sie haben Ihren Führerschein verloren?
Rufen Sie an, ich beantworte Ihre dringlichsten Fragen am Telefon!


Den Führerschein verlieren Sie

  • wenn Sie ein Fahrzeug im Straßenverkehr bei einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille und mehr, oder einer Atemalkoholkonzentration von 0,8 mg/l und mehr, geführt haben.
  • wenn Sie zwei- oder mehrfach mit Alkohol am Steuer auffällig waren,
  • wenn Sie mehr als 8 Punkte haben (bei erheblichen oder wiederholten Verstößen gegen verkehrsrechtliche Vorschriften oder bei Straftaten, die im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr oder im Zusammenhang mit der Kraftfahreignung stehen),
  • illegale Drogen, Medikamente (hier auch ohne Verkehrsteilnahme) in großem Ausmaß besitzen oder konsumieren,
  • wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht fahrgeeignet sein könnten,
  • wenn Sie Anhaltspunkte für ein hohes Aggressionspotential zeigen.


Denken Sie nicht Sie haben ja noch Zeit...

Sie benötigen 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr oder mehr Abstinenzzeit nachgewiesen unter CTU-Kriterien

Jeder Tag den Sie, ohne sich zu informieren verstreichen lassen, kann ein Tag ohne Führerschein mehr sein. Denn auch nach Ablauf der Sperrfrist erhalten Sie Ihren Führerschein erst mit einer positiven MPU wieder

Geben Sie daher frühzeitig und an richtiger Stelle Drogen- / Alkoholscreenings ab. 

Was kann ich für Sie tun?

Ich beantworte Ihnen Ihre Fragen zur MPU, zu Ablauf und Hintergründen,

  • unterstütze und begleite Sie beim Bestehen der MPU,
  • dabei das Sie langfristig im Besitz der Fahrerlaubnis bleiben,
  • die notwendigen Veränderungen einzuleiten,
  •  trotz eventuell vorhandener, negativer Gutachten, oder anderer Vorbelastungen eine positive MPU zu erhalten,
  • informiere Sie über die jeweils notwendigen nächsten Schritte,
  •  und habe immer den Blick auf effizientem Vorgehen.

Wichtig zu wissen: 

  • Da es in der MPU keine pauschale Beurteilung von Vergehen gibt, nutzen Ihnen die Erfahrungen anderer leider nur wenig.
  •  Es gibt keine vorher festgelegten Fragen oder Antworten.
  • Die MPU ist eine wissenschaftlich fundierte verkehrspsychologische und medizinische Diagnostik die auf jeden Einzelnen neu abgestimmt wird.
  • Es gibt keine Vorgaben für den Gutachter wie viele "durchfallen", es zählt alleine was sie sagen, welche Veränderungen Sie vorweisen.      

Daher brauchen Sie:                    

  • Ausführliche Informationen über den Rahmen, Ablauf und die Fragestellung der MPU.
  • Sie müssen die Vorgehensweise von Gutachtern verstehen um Mißverständnisse auszuschließen.
  • Ausführliche Informationen über grundsätzliches verkehrspsychologisches Wissen und psychologische Sichtweisen. So können Sie Ihr Verhalten dahingehend  verändern, dass Ihnen derselbe Fehler nicht nochmal passiert. Nur so können Sie deutlich machen, dass Sie nicht mehr als Gefahr für den allgemeinen Straßenverkehr angesehen werden müssen.
  • Eine Analyse Ihrer persönlichen Hintergründe.
  • Eine Änderung ungünstiger Einstellungen und Gewohnheiten, den Aufbau und die Erprobung neuer Einstellungen und Verhaltensweisen beruhend auf ihrem persönlichen Hintergund.
  • Die Vermeidung oder konstruktive Bewältigung von Rückfällen in alte Verhaltensweisen.
  • Das erreichen Sie durch eine Auseinandersetzung mit den Delikten, dem Wissen der Motive, Gefahren und dem Entwicklen von Notfallplänen. 
  • Damit schaffen Sie die Sachlage  für eine positive Gutachterentscheidung bei der MPU.    


Dauer 

Über die Dauer der Verkehrstherapie entscheiden Sie. Ich kann Ihnen in Ihrem Einzelfall,  je nach Sach- und Befundlage, vorab die Fakten benennen aus denen sich die Dauer ableitet.

Kosten  

Die Kosten für die Vorbereitung zur Führerscheinwiedererteilung lassen sich nach einem ausführlichen Beratungsgespräch abschätzen.

Was kostet die MPU selbst?

Die grundlegenden MPU Preise variieren jetzt gewaltig. Sie basieren nicht mehr auf einem Gebührenkatalog, der für alle Begutachtungsstellen im Bundesgebiet gültig ist, sie obliegen dem einzelnen Begutachtungsinstitut.

Die Gebühren im Bereich Alkohol, Punkte, Drogen und Straftaten sind also von Begutachtungsinstitut zu Begutachtungsinstitut unterschiedlich.

So oder so übersteigen die Kosten der MPU oft die finanziellen Möglichkeiten. Fast alle Institute bieten Ratenzahlung an.

EU-Führerschein

Seit 26.06.2008 (bzw. seit Januar 2009) muss ein EU-Führerschein eines Bürgers mit deutschem Wohnsitz endgültig nicht mehr von den Behörden anerkannt werden. Einsprüche dagegen sind relativ aussichtslos. Der Europäische Gerichtshof hat die Grauzone des EU-Führerscheinrechtes mit dieser Entscheidung weitgehend geschlossen. Auch der alte, nach neuem Recht „unrechtmäßig“ erworbene EU-Führerschein ist nicht mehr gültig.

Wann gilt ein EU-Führerschein?

Voraussetzungen, um ihn rechtmäßig behalten zu dürfen: Wer auf einen EU-Führerschein ohne MPU setzt, muss mindestens 185 Tage des Jahres in dem Land gemeldet sein, das seinen Führerschein ausstellt.

Es nützt nichts, den Wohnsitz jetzt umzutragen, der Erwerb bleibt widerrechtlich und damit anfechtbar.

Wer heute noch mit seinem EU Führerschein ohne MPU fährt, ohne einen ständigen Wohnsitz im Ausstellungsland zu haben, ist immer mit der Angst unterwegs, kontrolliert zu werden. Bei Kontrollen wird jeder ausländische Führerschein mit deutschem Pass genau betrachtet.

Die Konsequenz ist oft eine Anklage wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis.  

Damit kommt ein Strafverfahren auf Sie zu und wieder kommt es zur Aufforderung zur MPU.  

Achtung also vor Lockangeboten im Internet, die Ihnen – auch heute noch- einen EU Führerschein ohne MPU in nur wenigen Tagen besorgen wollen.  

Fallen Sie nicht auf solche Betrügereien herein!  

Hier verlieren Sie nur einen Menge Geld und riskieren zudem noch ein teueres Strafverfahren.